Gesamtschule Solingen und Freundeskreis gratulieren zum 66. Jahrestag der Staatsgründung

verfasst am in Nachrichten allgemein

Freundeskreis und Gesamtschule Solingen
gratulieren und stiften Bäume !

Israel Ju 299

Anläßlich des Geburstages des Staates Israel am 14. Mai 1948, der sich in
diesem Jahr zum 66. Male jährt, stiften der Freundeskreis Solingen-Ness
Ziona e.V. und die Gesamtschule Solingen, die seit vielen Jahren eine
Schulpartnerschaft mit der Ben Gurion/Menachem Begin – High School in Ness
Ziona, Solingens israelischer Partnerstadt verbindet, Bäume für einen
Entdeckungspfad für Kinder, der im Botanischen Garten in Jerusalem angelegt
werden soll.
„Kinder brauchen die Natur – insbesondere die Stadtkinder. Zu den
Grundbedürfnissen von Kindern gehört auch ein Leben in und mit der Natur“,
betonen Suse Pless, Lehrerin an der Gesamtschule Solingen und verantwortlich
für den diesjährigen Schüleraustausch mit der Partnerschule aus Ness Ziona
und Bernd Krebs, Vorsitzender des Freundeskreises.
Der deutsche Zweig des Jüdischen Nationalfonds wird die materiell eher
bescheidene Spende  an den Botanischen Garten der israelischen Hauptstadt
aufstocken und weiterleiten. Sie  soll gleichzeitig ein weiteres Zeichen der
Freundschaft zwischen Israel und Deutschland und zwischen Ness Ziona und
Solingen sein.

Der nun entstehende Entdeckungspfad für Kinder in den Stationen „Baumwipfel“
und „Wurzelwerk“ soll die Wirkungszusammenhänge in der Natur den kleinen
Entdecker hoch hinauf bis in die Wipfel der Bäume und tief hinunter zu deren Wurzeln darstellen und darin erinnern, wie wichtig und zukunftsträchtig dieAnpflanzung von Bäumen insbesondere in Israel – aber nicht nur dort – ist.