Chanukka Feier in Solingen

verfasst am in Neues vom Freundeskreis

Solingen beging zum zweiten Mal gemeinsam öffentlich das jüdische Lichterfest. In einer feierlichen Zeremonie wurden die Kerzen am Chanukka Leuchter entzündet.
Gebet und Gesang tradiHoneller jüdischer Weisen sorgten für eine berührende Atmosphäre für dieses Symbol der „Hoffnung in einer aktuell sehr dunklen Welt mit Krieg, Leid und Zerstörung“, wie Tim Kurzbach zum Ausdruck brachte.
In der anschließend in der Aula des Gymnasiums Schwertstraße staTindenden Feier, sangen Schüler*innen des fünWen und sechsten Jahrgangs jüdische Lieder, u.a. „Hewenu shalom alejchem“ und „Shalom chaverim“. Eine Schülerin aus der Oberstufe präsentierte auf ihrer Violine das Hauptthema des Films Schindlers Liste und erreichte mit ihrem Spiel die zahlreichen Gäste, die zum Feiern gekommen waren.